Die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (FINMA) hat die erste Cryptocurrency-Asset-Management-Lizenz des Landes für einen Krypto-Investmentfonds erteilt

 

09.10.2018

 

Empfänger ist Crypto Fund, eine 2017 gegründete Tochtergesellschaft der Crypto Finance AG mit Sitz in Zug. Der Fonds konnte Berichten zufolge bisher nur nach den Regeln der FINMA Offshore-basierte Kryptowährungsfonds verteilen.

Die neue Lizenz erlaubt es der Firma jedoch, ein breites Spektrum von kollektiven Anlageprodukten anzubieten, die Bitcoin und andere Kryptoaktiva, einschließlich inländischer Fonds, verfolgen.

Die Lizenz erlaubt es der Firma auch, Anlageberatungsleistungen für institutionelle Kunden zu erbringen, die im Wesentlichen die gleiche Freiheit wie traditionelle Vermögensverwalter in der Schweiz haben.

Laut Swissinfo gibt es einen Schwarm rivalisierender Krypto-Fonds, die “Schlange stehen”, um eine breite Palette krypto-bezogener Produkte und Dienstleistungen zu erhalten. Dazu gehören die Beantragung einer Lizenz für Vollbank-Dienstleistungen für Kryptowährungs-Betreiber im Land.

Bild Quelle: 123rf.com