CBOE Global Markets CEO, Chris Concannon, sagte, dass Ethereum-Terminkontrakte, die das Unternehmen ab Dezember 2017 “in Betracht zieht”, bald angeboten werden könnten

 

18.06.2018

 

Concannons Kommentar folgt den Nachrichten, dass ein leitender Beamter der US-amerikanischen Börsenaufsicht SEC gesagt hat, dass der führende Ethereum-Altcoin nicht als Wertpapier reguliert wird.

Der Präsident von CBOE sagte, dass die Position der SEC bedeuten könnte, dass die US-Aufsichtsbehörde der Börse erlauben würde, ETH-basierte Futures-Kontrakte hinzuzufügen:

Wir sind mit der Entscheidung der SEC zufrieden, Klarheit bei den aktuellen Ethereum-Transaktionen zu gewährleisten. Diese Information ist ein wichtiger Wendepunkt für Ethereum-Futures, eine Gelegenheit, die wir seit der Einführung der ersten Bitcoin-Futures im Dezember 2017 in Betracht ziehen

CBOE führte im Dezember Bitcoin-Futures ein, die großes Interesse an Kryptowährung weckten – der Preis stieg am 10. Dezember von ca. 15.000 USD auf ca. 16.800 USD. Der erste Terminkontrakt verlief am 17. Januar zu einem Preis von rund 10.900 US-Dollar, ein Gewinn für die “Bären”.