Wences Casares, der Gründer vom Bitcoin-Wallet-Startup Xapo, sagte, dass es Jahre dauern kann, bis Bitcoin erfolgreich weltweit eingesetzt wird

 

30.10.2018

 

In einem Interview mit Bloomberg argumentierte Casares, dass BTC ein “intellektuelles Experiment” sei, und es könnte mehrere Jahre dauern, bis es sich als erfolgreich erweist. “Es könnte funktionieren, es könnte nicht funktionieren”, sagte Casares und bemerkte, dass Bitcoin in einem frühen Stadium ist und dass “es wie das Internet im Jahr 1992 ist.” Casares sagte auch, dass die Wahrscheinlichkeit des Erfolgs jeden Tag immer größer ist.

Der in Argentinien geborene Casares wurde der “Patient null von Bitcoin” genannt, weil er als Katalysator für das Interesse von Silicon Valley an der Kryptowährung diente. Im Jahr 2014 gründete Casares Xapo, eine Firma, die ein Bitcoin Wallet in Kombination mit Cold Storage und einer BTC-basierten Debitkarte anbietet.

Casares prognostizierte, dass es mindestens sieben Jahre dauern wird, um festzustellen, ob BTC erfolgreich ist, und wenn dies der Fall ist, wird BTC zu einem unpolitischen globalen Wertstandard werden. Casares sagte:

Wir brauchen einen unpolitischen Standard, und wir haben keinen. Eine Welt also, in der man, wenn man nach dem Preis für türkische Lira fragt, einen Preis in BTC erhält, wenn man den Preis für ein Barrel Öl verlangt, man einen Preis in BTC erhält, wenn man für den Preis des US-Dollars fragt, einen Preis in BTC bekommt.

Bemerkenswerterweise sagte der Bitcoin-Befürworter, dass die Kryptowährung Fiat-Währungen nicht ersetzen werde, da dies “keinen Sinn ergibt”. Er fügte hinzu, dass die Idee, dass eine Blockchain “die Idee eines Vermögenswerts verändern kann, die ihren Wert bereits von einer zentralen Autorität ableitet, wirklich unsinnig ist”.

Casares hat zuvor seine Vision verkündet, dass BTC ein unpolitischer Wertmaßstab wird. Letztes Jahr prognostizierte Casares, dass der Preis von BTC “in 5-10 Jahren 1 Million Dollar erreichen wird”.

Bild Quelle: 123rf.com